*
sl-startseite
blockHeaderEditIcon

Festival Neue Musik im Schloß vor Husum

In diesem Jahr veranstaltet der Rotary Club Husum in Zusammenarbeit mit dem Kulturkeller-Verein zum dritten Mal ein Festival für Neue Musik im Schloss vor Husum. Wie in den vergangenen Jahren werden junge Musikerinnen und Musiker eingeladen, deren Schwerpunkt die zeitgenössische – Neue Musik ist.

  • Am 25. Mai gastiert im Rittersaal MIRROR STRINGS in der Besetzung mit zwei Celli und zwei Gitarren. MIRROR STRINGS sind Luisa Marie Reichelt und Johann Jacob Nissen an den Gitarren, sowie Samuel Selle und Phillip Wentrup an den Celli.
  • Am Samstag, den 26. Mai spielt die mallorquinische Pianistin Neus Estarellas - zeitgenössische und Kompositionen der Moderne.

In den vergangenen Jahren gastierten in Husum das Trio Catch (Klarinette, Cello, Klavier) aus Hamburg, aus Berlin Susanne Fröhlich (Blockflöte) und Meinrad Kneer (Kontrabass), Ruth Velten (Saxophon), aus Lübeck Dr. Jonathan Shapiro (Percussion) und Seorim Lee und Terumi Oishibashi (Percussion) und aus Frankfurt Paul Hübner (Trompete) und Daniel Lorenzo (Klavier) und Andre Wittmann (Posaune).


Ziel ist es, eine kleine hochkarätig besetzte Konzertreihe in Nordfriesland zu etablieren, die die Neue Musik dem Publikum näherbringt. Diese Konzerte werden in der Regel als Werkstattkonzerte durchgeführt mit Erklärungen und Erläuterungen zu dem gehörten Stück, das dann noch einmal gespielt wird.Parallel zu den Konzerten werden von den Musikerinnen und Musikern Workshops an den Schulen angeboten, die in der Vergangenheit großen Zuspruch fanden. Die Gymnasien in Husum haben für diese Workshops Räume und Instrumente zur Verfügung gestellt.

b-programm
blockHeaderEditIcon

 

programm-fuer-das-festival-neue-musik-husum

Programm 24.-25. Mai 2019

weitere Programm-Details

b-ticket
blockHeaderEditIcon

vorverkauf-tickets-festival-neue-musik

Vorverkauf

Schlossbuchhandlung
Schlossgang 10, 25813 Husum

Tel : +49 4841 89214
Mail: info (at) schlossbuch.com


 
g-startseite
blockHeaderEditIcon
textblock-1
blockHeaderEditIcon

Benötigt werden für das Festival ca € 6.000,00 (sechstausend).

Das Unterstützerkonto für das Festival ist das Konto des

Fördervereins des Rotary Club Husum Bankverbindung: Nospa Husum
DE64 2175 0000 0000 0395 86


 

Für den Zuhörer gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Entweder wird diese Art der Musik sofort und komplett abgelehnt,
  2. oder er lässt sich darauf ein, zuzuhören und diese Musik nicht nur an sein Ohr heranzulassen, sondern sie mit allen Sinnen aufzunehmen.

Musik, die verschreckt, die verwirrt, die Fragen stellt, die nicht schmeicheln will, die nachdenklich macht:

Was hat die Komponistin, den Komponisten dazu bewogen, diese Klänge zusammenzuführen, gibt es eine Botschaft oder sind diese Klänge ein Zufallsprodukt einer Eingebung, einer Stimmung oder eines Erlebnisses, das in eine Tondichtung einmündet?

Viele Komponisten stießen mit ihren Uraufführungen auf Unverständnis, eckten an, lösten einen Sturm der Entrüstung aus oder provozierten.

Man muss nur an die Uraufführung von Igor Strawinskys „le sacre du printemps“ im Jahre 1913 in Paris denken: der Musikskandal der damaligen Zeit.

Ebenso spaltete Maurice Ravels Bolero bei der Uraufführung 1928 das Pariser Publikum.
 

In Husum werden spannungsgeladene Interpretationen dargeboten –

 

Husum meets Avantgarde

 

Matthias Schenke
logos
blockHeaderEditIcon

rotary-club-husum

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail